Rückbildung nach der Geburt

In der Schwangerschaft hat dein Körper nur ein Ziel: Das entstehende Leben sollte es so gut wie möglich haben. Doch mit der Geburt ändert sich so einiges …

Nach einer Entbindung muss sich der Körper zunächst umstellen. Die Schwangerschaftshormone, die vorher alles geregelt haben, werden nicht mehr benötigt. Das kann sich bei der frisch gebackenen Mama zu Beginn durch Hitzewallungen und Frösteln bemerkbar machen.

Rückbildung

Rückbildungsgymnastik kann helfen, die geschwächte Muskulatur des Bauchs und Beckenbodens nach der Geburt langsam wieder zu stärken. Sieh dich am besten schon einige Wochen vor der Geburt nach einem Rückbildungskurs um. Dort triffst du auch auf andere Mütter und bekommst die Möglichkeit zum Austausch. Doch nicht nur Bewegung fördert nachweislich die Rückbildung, auch Stillen hat für die Mama so einige Vorteile: Es unterstützt die Rückbildung der Gebärmutter nach der Geburt und hilft, das ein oder andere Pfund aus der Schwangerschaft loszuwerden. Zudem wirken die Stillhormone Prolaktin und Oxytocin entspannend und sorgen dafür, dass du dich ausgeglichen und kraftvoll fühlst.

Wann darf ich mit der Rückbildungsgymnastik starten? 

Du kannst frühestens fünf bis acht Wochen nach der Geburt mit der Gymnastik starten. Nach einem Kaiserschnitt solltest du zusätzlich abwarten, bis die Wunde ganz verheilt ist. Das kann einige Wochen dauern. Sprich am besten mit deinem Arzt, wenn du dir unsicher bist, ob dein Körper schon bereit ist für die Rückbildungsgymnastik.

Weitere Ratgeber

Babycare

Die richtige Zahnpflege für Babys

Ein neuer, aufregender Entwicklungsschritt im Leben deines Babys ist eingetreten: das erste Zähnchen lässt sich blicken. Bereits jetzt solltest du mit der Zahnpflege beginnen. Denn, Muttermilch und Säuglingsnahrung enthalten Kohlenhydrate, welche die Kariesentstehung bei Milchzähnen auslösen können.

Mamacare

Sichere Verhütung in der Stillzeit

„Ein Baby ist die effektivste natürliche Verhütung“, sagen augenzwinkernd viele frischgebackene Mamas.
Vor allem während der Stillzeit muss ein Verhütungsmittel besondere Anforderungen erfüllen: Es soll sicher und zuverlässig vor einer raschen Folgeschwangerschaft schützen, darf gleichzeitig die Milchproduktion und -qualität nicht beeinflussen und keine schädlichen Folgen für das Baby haben.

Babycare

Wie Babys eine gesunde Darmflora entwickeln

Der Darm ist nicht nur wichtig für die Verdauung, sondern auch Teil unseres Immunsystems. Wie Bakterien dort das sogenannte Mikrobiom bilden und welche Aufgaben es hat

DOWNLOAD

Informationen zum Nachlesen für dich.

Hier findest du unsere kompletten Broschüren zum Download