Lactana Bio 1

Lactana Bio 1

  • Ist auf das stärkere Hungergefühl und die speziellen Ernährungsbedürfnisse Deines Babys abgestimmt

  • Mit wertvoller Bio-Milch und weiteren Bestandteilen aus ökologischem Landbau

  • Enthält wichtige langkettige, mehfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3 und Omega-6), sowie wertvolle Bifido-Kulturen

  • Nährwerte und wie du die Milch richtig zubereitest kannst du dir hier ansehen

Jetzt online kaufen bei unseren Partnern:

Wähle einen dieser Partner Shops per Klick aus und kaufe direkt online. Du wirst zur Seite des Shops weitergeleitet und kannst das Produkt dort kaufen.

Produktbeschreibung

Lactana Bio 1 eignet sich als alleinige Nahrung von Geburt an, wenn nicht gestillt wird, im Anschluss an das Stillen oder wenn das Baby von Pre-Nahrung nicht mehr richtig satt wird. Sie zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus und enthält wertvolle Bifido-Kulturen, sowie wichtige langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Lactana Bio 1 erfüllt höchste Qualitätsansprüche nach neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen.

Wichtige Hinweise

Für dein Baby ist Stillen das Beste, denn Muttermilch liefert genau die Nährstoffe, die dein Kind für eine gesunde Entwicklung braucht. Wenn du eine Säuglingsmilchnahrung verwenden möchtest, sprich bitte mit deiner Hebamme, deinem Kinderarzt oder deiner Klinik.
Für die Zähne ist häufiger oder dauernder Kontakt mit kohlenhydrathaltigen Nahrungen schädlich. Dieser kann schwere Zahnschäden (Karies) verursachen und damit zu Gesundheitsbeeinträchtigungen führen. Wie alle Säuglingsnahrungen enthält Lactana Bio 1 Kohlenhydrate, z. B. Milchzucker (Lactose). Eine Flaschenmahlzeit sollte deshalb nur so lange dauern wie der eigentliche Trinkvorgang. Überlasse deinem Kind die Flasche nicht als Schnullerersatz oder zum Dauernuckeln. Bitte sorge  für eine regelmäßige Zahnpflege ab dem ersten Zähnchen.

Zubereitung

1. Die benötigte Trinkwassermenge frisch abkochen und auf ca. 40°C-50°C abkühlen lassen.
2. Die Hälfte des Wassers in die Trinkflasche füllen - vor Gebrauch Flasche und Sauger auskochen.
3. Mit dem Messlöffel die erforderliche Pulvermenge in die Flasche geben. Messlöffel immer glatt abstreifen.
4. Flasche verschließen und kräftig schütteln. Mit dem restlichen Wasser auffüllen und erneut kräftig schütteln.
5. Den Flascheninhalt auf Trinktemperatur abkühlen lassen. Temperatur vor dem Trinken überprüfen!

Zutaten

Magermilch*1, Molkenerzeugnis*, Pflanzliche Öle* (Palmöl*2, Rapsöl*, Sonnenblumenöl*),
Maltodextrin*, Magermilchpulver*1, Öl aus Mortierella alpina, Fischöl, Calciumcarbonat, Kaliumchlorid, Vitamin C, Natriumchlorid, Bifidobakterienkulturen (B.breve, B.bifidum, B.infantis, B.longum), Eisenlactat, Zinksulfat, Vitamin E, Niacin, Pantothensäure, Kupfersulfat, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B6, Mangansulfat, Kaliumjodat, Folsäure, Vitamin K, Natriumselenat, Vitamin D, Biotin.
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
1 aus Allgäuer Bio-Milch
2 Bio-Palmöl aus nachhaltigem Anbau

Weitere Babynahrung-Produkte

Nach dem 6. Monat

Lactana Bio 2

Folgemilch nach dem 6. Monat als Bestandteil einer gemischten Ernährung.

Nach dem 6. Monat

Bio-Folgemilch auf Ziegenmilchbasis

Folgenahrung nach dem 6. Monat mit Bio-Ziegenmilch.

Ab dem 12. Monat

Bio-Kinder Folgemilch

Optimale Nährstoffversorgung in der Wachstumsphase ab dem 12. Monat.

Babyernährung

Zubereitung der Milchnahrung

Welches Fläschchen? Welche Milch und wieviel Pulver ist richtig? Wir geben Antworten auf Fragen rund um das Zubereiten des Milchfläschchens.

Zum Artikel

Babycare – weil Babyhaut so sensibel ist.

Babyhaut ist fünfmal dünner als die eines Erwachsenen und bedarf einer ganz besonderen Pflege. Um die Haut dabei zu unterstützen, einen gesunden Eigenschutz zu entwickeln, nutzen wir für unsere zertifizierte Babycare Naturkosmetik nur natürliche Rohstoffe aus überwiegend biologischem Anbau.

Mamacare – zarte Pflege für werdende und stillende Mamas

Zarte Pflege speziell auf Mamas Bedürfnisse abgestimmt. Mit der Kraft der Natur und ausgewählten Inhaltsstoffen wie Bio-Weizenkleie, Bio-Sanddorn, Bio-Sheabutter sowie wertvollen Bio-Ölen.

Hebammentipp Nr. 20

Das Andicken der Milchnahrung kann bei spuckenden Babys helfen – so wird weniger hastig getrunken und es bleibt mehr im Bäuchlein.

Franziska Rohrwacher, Hebamme
Fenster schließen

Stillen ist das beste für dein Baby

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) und Töpfer empfehlen das ausschließliche Stillen deines Babys in den ersten 6. Monaten. Wertvolle Tipps zum Thema Stillen findest du in unserem Ratgeber Stillzeit.

Das Zufüttern von Säuglingsnahrung beeinträchtigt den Stillerfolg maßgeblich. Sprich mit deiner Hebamme oder deinem Kinderarzt, wenn du Säuglingsanfangsnahrung verwenden willst.

Unser Elternservice hilft dir bei Fragen gerne weiter.

Weiter zur Website