Elternservice
Elternservice

Während Schwangerschaft, Stillzeit und der neuen, aufregenden Zeit mit dem Baby gibt es die ein oder andere Frage. Wir von Töpfer helfen Ihnen gerne.

Rufen Sie uns an +49 8374 934-222 oder schreiben Sie uns elternservice@toepfer-babywelt.de

Ernährungsplan

Im Töpfer Ernährungsplan stecken nicht nur neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch die Erfahrung gut ausgebildeter Mitarbeiter, die zum großen Teil selbst Eltern sind. Lesen Sie hier, welche Ernährung in welcher Lebensphase für Ihr Baby optimal ist.

Zum Ernährungsplan

Menü

Stillen – die Grundlage gesunder Ernährung

Muttermilch ist die beste Ernährung für einen Säugling: Sie enthält alle wichtigen Nährstoffe und trägt so zu einer optimalen Entwicklung des Babys bei. Beispielsweise sind gestillte Kinder weniger anfällig für Krankheiten und Allergien. Aber nicht nur Eiweiß, Fett und Kohlehydrate in der Muttermilch sind auf die Bedürfnisse des kleinen Lebens abgestimmt, sondern auch der Stillvorgang an sich. Denn dabei wird die emotionale Bindung zur Mutter gefördert und alle Sinne werden angesprochen.

Auch für die Mutter bietet das Stillen viele Vorteile: So entspannen die Stillhormone Prolaktin und Oxytocin, machen ausgeglichener und stärken für den Alltag mit einem Säugling. Ebenso unterstützt das Stillen die Rückbildung der Gebärmutter nach der Geburt.
Aber machen Sie sich keine Gedanken, wenn Sie nicht stillen können und möchten. Babynahrung wie die von Töpfer versorgt Neugeborene ab dem ersten Tag mit allem, was sie für eine optimale Entwicklung benötigen. Und eine emotionale Bindung entsteht auch beim Füttern mit der Flasche.

Töpfer Babynahrung

Die Natur hat es eingerichtet

Im Grunde genommen hat die Natur die Brüste für das Stillen geschaffen, ein paar kleine Regeln können es aber leichter machen: So sollte das Baby beim Trinken immer die ganze Brustwarze mit Vorhof im Mund haben und wechseln Sie häufiger die Stillposition, um verschiedene Regionen der Brust zu beanspruchen. Sollte Ihr Baby beim Trinken mal einschlafen, nehmen Sie ihm die Brust aus dem Mund. Ganz wichtig: Gönnen Sie Ihren Brustwarzen viel frische Luft und Sonne. Und die Brustwarzensalbe von Mamacare.

Gehen Sie achtsam mit sich um

In der ersten Zeit mit einem Säugling kann es durchaus vorkommen, dass nicht immer alles seinen geregelten Gang nimmt. Vergessen Sie dabei aber bitte nicht Ihre eigenen Mahlzeiten – schaffen Sie sich bewusst Raum für sich und Ihre Bedürfnisse. Wenn Sie regelmäßig und ausgewogen essen, sorgen Sie für einen kontinuierlichen Nachschub an Energie und Nährstoffen und die Muttermilch hat die optimale Zusammensetzung für Ihr Baby.

Stillen als Allergievorbeugung

Was Sie als Mutter essen, findet sich in kleinsten Mengen in Ihrer Muttermilch wieder. So lernt Ihr Baby bereits durch das Stillen verschiedene Lebensmittel kennen und sein Immunsystem kann sich langsam an sie gewöhnen. Auch im Hinblick auf das Vorbeugen von Allergien lautet daher die Empfehlung: Essen Sie ausgewogen und abwechslungsreich. Ein vielseitiger Speiseplan ist auch schon Geschmackstraining für Ihr Baby. Es ist nicht empfehlenswert, vorbeugend auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, auch nicht auf häufige Allergieauslöser wie Kuhmilch oder Hühnerei. Bei Fisch gibt es sogar Anzeichen dafür, dass allergische Erkrankungen seltener auftreten, wenn die Mutter in der Stillzeit regelmäßig Fisch genießt. Fachleute empfehlen zwei Portionen Seefisch pro Woche, davon sollte mindestens eine Portion ein fettreicher Seefisch wie Hering, Makrele, Lachs oder Sardine sein.